Montag, 25. November 2013

After the Hamm meeting

So das Fremo Treffen in Hamm ist nach 4 Tagen zu ende gegangen. Was bleibt zu resümieren? Der Neubau der Burney Paper Mill hat sich absolut bewährt. Das Konzept mit dem Interchange in Lookout Junction hat auch sehr gut Funktioniert. Der Burney Yard zeigte sich ebenfalls von seiner guten Seite. Da ich McCloud entsorgern werde, werden die blue points nach Burney Yard übernommen. Die Weichenstellvorichtungen haben sich einfach bewährt. Shasta transit hatte zu viel Schotter auf den Gleisen und musste freigekratzt werden. Zudem fehlt eine Absturzsicherung.

Da wir in den 1950's gespielt haben, waren 95% Dampfloks auf der Strecke. Die Dampfer hatten auf Cayton Probleme mit der im Radius 50cm verbauten Bogenweiche, welche innen nur einer #5 Weiche entspricht. Durch die gegenläufigen #3.5 Y-Weichen auf Pondosa (welche #7 Weichen sntsprechen) liefen die Loks gut durch, aber die 6 Achsigen heavy weights waren zu starr. Ich werde die Module wohl nur noch bei Dieselbetrieb mitnehmen.
-
The 4 days in Hamm went away just too fast. If I summarize my modules in the layout the new construction of the Burney Paper Mill was a total success. No derailsments or bad turn outs. The concept with lookout junction as an interchange and the Burney yard as storage worked well. After disassembling McCloud I will mount the blue points on the yard modules. These turn out controls just work great. Shasta transit needed some scratching with a screwdriver to remove exessive ballast. Also a kind of fall protection is needed.

We played 1950's so there were about 95% steam locos (Mikados, Mountains, Pacifc, Northern, Chanllenger, Big Boy, Yellowstones and more 2-8-8-2) on the tracks. The curved turn out in Cayton (inside corresponds to a #5) was to narrow for the 2-8-2 steamers. I will you both junction modules only in diesel arrangement in the future. Some heavy weights had problems with the double #3.5 wye turn outs. So three axle truck on light passenger cars are not the best...



Cayton and Pondosa were connected by Claus sleepy curve.

Dienstag, 19. November 2013

First operation on Cayton, Pondosa and Lookout junction

Gestern wurden die Module Cayton, Lookout und Pondosa das erste mal durchgängig befahren. Hierbei wurden durchs Schottern (Weissleim) entstandene Kontaktproblme behoben.
-
Yesterday I performed the first operation on the modules Lookout Junction, Cayton and Pondosa. I did several test runs and cleaned the tracks where it was nessesary.



Montag, 18. November 2013

Hamm is coming!

Noch drei mal schlafen, dann gehts los nach Hanm. Also wurde am Wochenende noch mal alles umgesetzt was zu schaffen war. Leider bin ich nicht dazu gekommen Fotos zu machen. Was ich aber noch nachholen werde.

Bei allen Modulen wurden die Weichenstellhebel angebracht. Alle Betriebsstellen wurden mit Loconet Panels ausgestattet. Mein Schiegervater hat mir geholfen für den Anhänger ein dreietagiges Tragwerk zu bauen. Im Hänger stehen jetzt 200cm * 90cm * 30cm, 200cm * 90cm * 35cm und 200cm * 90cm * 40cm zur Verfügung. Damit kann ich alle Module mit Gebäuden im Hänger transportieren. Mal schaun wie viele Beine noch dazu gestellt werden können.

Es fehlen noch die Wagenkarten halter für den ersten Betrieb. Vielleicht habe ich sogar noch etwas Zeit für die Gestaltung.
-
Just three night to the Hamm meeting. I spent the whole weekend in building a transport rack for our trailer. My wife's father helped me to build at least three levels. All sections are 2 meters long and 90cm wide. The heights are 30cm, 35cm and 40cm - so I can transport the modules with buildings on them. Also I finish all mechanical work on the switches (including rods) and mounted loconet panels.

AT least there are only the car card holders missing to start an operation session. 

I had no time to get my camera ready, but I'll post some phots tomorrow...

Donnerstag, 14. November 2013

Preparation for the Fremo Meeting in Hamm

Hamm rückt näher. Noch eine Woche, dann wird aufgebaut. In den letzten Tagen habe ich mich noch mal zusammengerissen und konnte etwas Fortschritt generieren.
-
Hamm is coming. So only one week left until we meet in Hamm. I sent some hours in continuing work on the modules.

Die McCloud sawmill wurde noch mal technisch überarbeitet, um in Hamm ihren Dienst zu leisten. Ich werde dieses Module nach dem Treffe noch einmal neu bauen, da es zu schwer und zu unhandlich ist.
-
I reworked the wiring of the McCloud sawmill and repowred two dead frogs. After the Hamm meeting I will disassemble the module and build a new one with lighter materials and easier to transport measurements.



Auf diesem bild ist das Sägewerksmodul mit den provisorischen Beinen zu sehen. Im Hintergrund steht das Module Cayton auf seinen eigenen Beinen. Die Verbindungslöcher sind schon behort und die Stecker angeschlossen. Die Testfahrt lief ohne Nacharbeiten.
-
Here you can see the sawmill with the new temporary legs. In the background you can see the Cayton module standing on its own legs.






Dienstag, 5. November 2013

Pondosa continued

In Vorbereitung für das Fremo Treffen in Hamm wurden an Pondosa Beine befestigt und das Modul mit Lookout verbunden. Es fehlen nur noch Beine an Cayton und shasta transit.
-
In preparation for the FREMO meeting in Hamm (Germany) I added module legs to Pondosa. I connected the module with Lookout. Only two to go, just cayton and lookout junction need module legs.





Montag, 4. November 2013

Tests

In den letzten Tagen war leider wenig Zeit für den Modulbau, aber ein bisschen weiter ging es schon. In drei Wochen ist das Fremo Treffen in Hamm.
-
Through the last few days there wasn't much time for module construction left in my calender. In three weeks there's the Fremo Meeting in Hamm and all my modules are registrated. So they must be ready to use.

Das Yard Extension Modul wurde komplett verkabelt. An Hobo straight wurde ein Bein montiert. Außerdem wurden nach Fremo AmericaN iNdustries Norm Löchen in die Modulköpfe gebohrt und die Module anschließen miteinander verbunden.
-
I wired the yard extension module And added a leg to hobo straight. Also I drilled the connection holes for the m6 wing bolts into the module heads. All holes are according to the Fremo americaN iNdustries standard.

Auf der andere Seite der Paper Mill wurden Burney Water treatment und der erweiterte Burney Yard angeschraubt. Alle diese Module haben nur die Bohrungen zur Verbindung.
-
On the other side of the paper mill I mounted burney water treatment (with the Uhlenbrock Intellibox as DCC command station) and the extenden Burney yard.

Der Test mit einem Atlas Geep und einer Gondole fiel bei allen Modulübergängen in der Papermill und den kurzen Modulen sehr gut aus. Der erste Übergang vom Burney Yard auf die Extension war auch problemlos. Beim Übergang von der Extension auf das hintere Yard modul kam es bei den A/D tracks noch zum hängen. Dort muss ich noch mal nacharbeiten.
-
The tests with an Atlas geep and a gondola were successful, I only have to adjust both A/D tracks between extension and yard end module.